Amtsangemessene Besoldung: Anträge bis zum 31.12. stellen

Amtsangemessene Besoldung

 

Informationen für Beamtinnen und Beamte

 

und Pensionärinnen und Pensionäre

 

Seit 2016 raten wir unseren Mitgliedern, Anträge auf amtsangemessene Besoldung zu stellen. Nach der Nullrunde 2015 und der nur Erhöhung um lediglich 1,0 % im Jahr 2016 hat die GEW Hessen ihren Mitgliedern dies jährlich „zur Weihnachtszeit“ empfohlen. Spätestens seit der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts vom 4. Mai 2020 gelten veränderten Maßstäben der amtsangemessenen Alimentation. Und spätestens seit den Vorlagebeschlüssen des Verwaltungsgerichtshofes Hessen am 30. November 2021 ist davon auszugehen, dass die Besoldung der hessischen Beamtinnen und Beamten die Anforderungen an eine amtsangemessene Alimentation nicht erfüllt.

 

Anträge bis zum 31. Dezember 2022 stellen

Da die dazu anhängigen gerichtlichen Verfahren noch nicht abgeschlossen sind, sollten diejenigen, die den Antrag bisher noch nicht gestellt haben, dies bis zum 31. Dezember 2022  nachholen.

Beamtinnen und Beamte sowie Versorgungsempfängerinnen und Versorgungsempfänger, die einen solchen Antrag bereits in der Vergangenheit gestellt haben, müssen ihn nicht erneut stellen.

Weitere Infos und Antragsformulare: https://www.gew-hessen.de/tarifbesoldung/besoldung-land-hessen